SpG Syrau / Jößnitz - TSV Trieb 1887  2:0 (1:0)

Aufstellung: Bräutigam, Knoche, Dürrschmidt, Raufi, Wunderlich, Heller, Schleiß, Weller, Paulus, Cl. Galle, Co. Galle

In unserem 1. A-Jugend-Pflichtspiel (Pokalspiel) in der Geschichte des TSV Trieb unterlag unsere, im Altersdurchschnitt junge Mannschaft (nur 1 Spieler 18 Jahre alt) sehr unglücklich und unverdient. Mit nur 11 Mann nach Syrau gereist (viele Verletzte und 2 Spieler noch keine Freigabe vom Verband nach Vereinswechsel) entwickelte sich in Hälfte 1 ein ausgeglichenes Spiel mit wenig Torchancen auf beiden Seiten. Wir fingen mit nur einem Stürmer an und spielten erstmal defensiv. Nach einem Abspielfehler im Mittelfeld spielte Syrau den Ball schnell in die Spitze und mit einem unhaltbaren Sonntagsschuss ins Dreiangel ging Syrau in Führung. Nach der Pause legten wir unsere Scheu ab und spielten nun mit 2 Stürmern und Offensivem Mittelfeld einen Angriff nach dem anderen auf das gegnerische Tor. Der Ball wollte einfach nicht über die Linie. Läuferisch und kämpferisch gingen unsere Jungs bis an ihre Grenzen, nur spielerisch blieb einiges Stückwerk. So kam es dann wie es kommen musste, in der 90. Minute kam dann der K.O. durch einen Konter der Hausherren in die entblößte Abwehr unserer Elf. Nichts desto trotz eine super Leistung in Hälfte 2 unserer Jungs bis auf den Torabschluss.......(MaPa)

 

 TSV Trieb 1887 - Wacker Plauen     2:2 (2:0)

Aufstellung: Bräutigam, Knoche, Raufi, Dürrschmidt, Wunderlich, Fischer, Heller, Cl. Galle (70. Zenker), Co. Galle, Weller (40. Strangfeld), Paulus

Tore für Trieb: Raufi, Co. Galle

Im wohl besten Spiel unserer A-Jugend bisher reichte es trotz drückender Überlegenheit nur zu einem 2:2 Unentschieden. In allen Mannschaftsteilen eine sehr gute spielerische und kämpferische Leistung mit vielen vielen Chancen für unser Team. Wacker kam am Anfang nur sporadisch vor unser Tor ohne nennenswerte Torchance. Unsere Jungs machten es in der ersten Halbzeit besser und gingen mit 2:0 in Führung durch Tore von Abdul Raufi und Conny Galle und erspielten sich danach noch weitere gute und 100%ige Torchancen, die aber fahrlässig vergeben wurden. An diesem Tag hätten wir gut und gerne 7 Tore schießen müssen. Leider musste in der ersten Hälfte Kay Weller mit einer Verletzung ausgewechselt werden und wird uns wohl einige Wochen fehlen. Auf diesem Weg gute Besserung. Und in der zweiten Hälfte musste noch unser Kapitän Clemens Galle mit Muskelproblemen raus. Unser Team wirkte danach etwas verunsichert und leistete sich die wahrscheinlich 2 einzigsten Fehler in diesem guten Spiel und wurde bitter innerhalb von 5 Minuten mit dem Ausgleich bestraft. So bitter kann Fußball sein. Wacker weiß bis heute noch nicht, wie sie zu diesem Punkt gekommen sind.

 

 

TSV Trieb 1887 - SpG Markneukirchen/Erlbach       2:3 (1:2)

Aufstellung: Bräutigam. Knoche, Dürrschmidt, Fischer, Wunderlich, Heller (45. Schleiß), Strangfeld (75. Raufi), Cl. Galle, Co. Galle, Paulus, Diex

Tore für Trieb: Clemens Galle, Constantin Galle

Gegen den bislang mit zwei Siegen und 8:0 Toren gestarteten Spitzenreiter lieferte sich unser Team einen heißen Kampf und verlor wieder mal zwecks mangelnder Chancenverwertung mit 2:3. Die Torschützen für unser Team waren zum 1:1 Clemens Galle mit wunderschönen Heber aus spitzem Winkel und Constantin Galle zum 2:3 Anschlußtreffer, der nochmal Hoffnung machte. Die 3 Gegentoren fielen an diesem Tag durch haarsträubende Fehler unserer Hintermannschaft. In einer überhart geführten Partie blieb das Spielerische nur Stückwerk. Leider hatte der Schiedsrichter das Spiel in keinster Weise im Griff und vergas die sehr harte Spielweise der Gäste am Anfang zu unterbinden, sodass sich ein pausenloses Getrete, Geschubse, Gerangel und gegenseitiges Beschimpfen über 90 Minuten entwickelte. Einem wurde Angst um die Gesundheit unserer Spieler. Negativer Höhepunkt der Partie war in der 90. Minute, als sich unser Lorenz Wunderlich nach ständigen Beleidigungen von seinem Gegenspieler zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ, was die rote Karte zur Folge hatte. Er wird uns einige Spiele fehlen.

 

 

 

 

Impressum